Team

Seit Generationen ist unser Betrieb ein Familienbetrieb.

Margarete Ribbecke, Gärtnermeisterin
Karl-Heinz Steiger, Gärtnermeister i.R.

2017 hat Margarete Ribbecke den Hof von ihrem Vater Karl-Heinz Steiger übernommen und lenkt seitdem die Geschicke des Gemüsebaubetriebs. 2016 hat sie erfolgrich die Meisterprüfung zur Gärtnerin, Fachrichtung Gemüsebau absolviert. Seit der Teilnahme an der WDR-Serie „Land&Lecker“ wurde der Gemüsehof auch über die Grenzen des Vorgebirges hinaus bekannt.

E-Mail: m.ribbecke@gemuesehofsteiger.de

Anja Böff, Hofladenleitung

Mit viel Engagement kümmert sich Anja um alle Belange des Hofladens, der Landküche und des Personals. Sie ist Ansprechpartnerin für Bestellungen, Bewerbungen, Lob und auch Kritik, wenn mal etwas nicht nach Ihren Erwartungen war.

E-Mail: a.boeff@gemuesehofsteiger.de

Annemie Botz

Gemeinsam mit Trudi zählt Annemie zum „Hofladen-Urgestein“. Sie weiß immer genau was gerade auf dem Feld los ist, wann was wächst, wie lange noch und wie man es am besten zubereitet. Als gebürtige Dersdorferin ist sie dem Vorgebirge treu geblieben, ist mit vielen Kunden per du und pflegt einen herrlichen rheinischen Dialekt.

Ute Hartmann

„Immer wieder dienstags“ lautet Utes Motto. Denn dann steht sie von morgens bis abends im Hofladen und bereitet alles für die neue Woche vor. Und weil sie schon im landwirtschaftlichen Betrieb des Schwiegervaters mit angepackt hat, ist ihr auch bei uns keine Aufgabe fremd.

Jasmin Struth

In der Saison freuen wir uns immer über tatkräftige Unterstützung. Dazu gehört Jasmin, die trotz Abi-Prüfungsklausuren flexibel und mit Engagement den Hofladen bereichert.

Daniela Hingst, Webseite und Marketing

Über den Gemüsehof gibt es immer was zu erzählen. Und damit es alle mitbekommen, bemüht sich Daniela um den regelmäßigen Versand der Wochenangebote, des Newsletters, aktualisiert die Webseite und Facebook.

E-Mail: d.hingst@gemuesehofsteiger.de

Und natürlich gehören zu unserem Team auch unsere Saisonarbeiter. Wir sind froh, dass viele von ihnen regelmäßig auf unseren Hof zurückkehren, um uns zu unterstützen.