Rindfleischverkauf am 06.April

Am Sa, den 6. April verkauft Heike Schmitz wieder naturnah erzeugtes Rindfleisch aus ihrem Familienbetrieb in Morenhoven.

Über den Betrieb:

Der landwirtschaftliche Betrieb in Swisttal hält seit mehr als 15 Jahren Mutterkühe. In den Sommermonaten wird Weidehaltung betrieben. D.h. die Kühe, Rinder, Kälber und der Deckbulle  dürfen 6-7 Monate auf der Weide verbringen. Die Kälber werden in den Wintermonaten im Stall und in den Sommermonaten auf der Weide geboren. Nach der Geburt bleiben sie für ca. 7-9 Monate bei ihren Müttern.

Das Futter der Tiere baut der Betrieb selbst an. In den Sommermonaten besteht es aus frischem Gras, in den Wintermonaten aus Grassilage und Heu. Zudem erhalten die Tiere Getreideschrot aus eigenem Anbau. Im Winter wird die Futterration mit selbst angebautem und nicht genverändertem Mais ergänzt. Es wird kein weiteres Futter zugekauft, außer Mineralien und Salze.

Bestellinformation:

Für eine Bestellung senden Sie bitte eine E-Mail an Heike Schmitz: h.schmitz75@web.de . Da die zur Verfügung stehende Verkaufsmenge erst nach Schlachtung genau feststeht, bitten wir um Verständnis, wenn ein Produkt nicht mehr zur Verfügung steht da die Fleischmenge natürlich begrenzt ist.

Die Ausgabe des vakuumierten Frischfleisches erfolgt am Samstag, dem 6. April zwischen 10 und 12 Uhr. Hackfleisch wird ausschließlich als Tiefkühlware angeboten.

Bestellübersicht

ArtikelVerpackungsgrößePreis
Rumpsteak2 Stück/Packung32,90 € pro kg
Bratenstück700-1.200 g18,90 € pro kg
Bratenstück1.200 - 1.500 g18,90 € pro kg
Filetca. 1 kg44,90 € pro kg
Gulaschca. 1 kg16,90 € pro kg
Hackfleisch (tiefgekühlt)ca. 500 g10,90 € pro kg
Leberca. 300g11,- € pro kg
ZungeStück (ca. 1.200 - 1.500 g)11,- € pro kg
Ochsenschwanzca. 500 g10,- € pro kg
Knochenca. 500 g4,90 € pro kg
Preise inkl. 10,7 % MwSt.

Die bestellten Stücke werden für Sie in Reihenfolge des E-Mail-Eingangs reserviert. Sollte ein Artikel bereits ausverkauft sein, erhalten Sie hierüber eine Benachrichtigung. Die tatsächlich zur Verfügung stehende Menge steht allerdings erst nach der Schlachtung ganz genau fest. Wenn Sie bis Freitag, 05. April nichts von Frau Schmitz hören, geht alles in Ordnung.

Da die Stücke unterschiedlich groß sein werden, wird die Ware vor Ort ausgewogen und bezahlt (Samstag, 06. April 10-12 Uhr).