Rezepte aus der Gemüseküche

Hier finden Sie alle Rezepte rund ums Gemüse, die von uns selbst ausprobiert und für gut befunden wurden. Sie suchen nach einem Rezept mit besonderen Zutaten? Dann geben Sie den entsprechenden Begriff in die Suchfunktion (Lupensymbol) oben rechts ein.

Osterdessert – Rhabarber Gries Auflauf mit Mandel-Marzipan-Kruste

Zutaten für 4 Personen

Gemüsehof:

800 g Rhabarber
2 Eier

das muss noch rein:

1 EL Butter
6 EL brauner Zucker
50 ml Apfelsaft
150g Marzipan-Rohmasse
500 ml Milch
100g Grieß
6 EL Mandelblättchen

Zubereitung:
Ofen auf 180°C vorheizen, Auflaufform fetten. Rhabarber putzen und in die Auflaufform geben, mit Apfelsaft begießen und braunem Zucker bestreuen. 15 in den Backofen stellen.

Milch erhitzen, Marzipan in kleine Stücke teilen und unter Rühren in der Milch auflösen, aufkochen. Von der Kochstelle nehmen, Grieß einrühren und etwas abkühlen. Eier verquirlen und unter die Grießmasse ziehen.
Masse gleichmäßig auf dem Rhabarber verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen. Weitere 30 min im Ofen ausbacken.

Warm mit Vanillesoße servieren

Bunter Blattsalat mit Rhabarber

Dass Rhabarber nicht immer süß zubereitet werden muss, wussten wir ja schon lange und mit seiner fruchtige Säure macht er nicht nur eine gute Figur im Salat sondern auch auf der Waage…

Zutaten Gemüsehof:

350g Rhabarber
1 Orange (davon 2 EL Saft)
1 Zitrone (davon 2 EL Saft)
3 Salatherzen (Kopf/Kraussalat, Raisa)
300 g grünen oder weißen Spargel
1 Bund Schnittlauch

Das muss auch noch rein:

2 EL Wasser
1 EL Zucker
3 EL Weißweinessig
4 EL Öl
Salz, Pfeffer, Zucker, Cayennepfeffer

Zubereitung:

Rhabarber waschen, putzen, eventuell schälen und in 3 bis 4 cm dicke Stücke schneiden.

Zitrussäfte und Wasser mit dem Zucker aufkochen, Rhabarber hinzugeben und etwa 3 Minuten bei geringer Hitze dünsten. Der Rhabarber darf dabei nicht zerfallen.

Vom Herd ziehen und durch ein Sieb gießen. Den Sud auffangen und abkühlen lassen.

Den Salat waschen, putzen und in mundgerechte Stücke zupfen.

Spargel putzen, in mundgerechte Stücke schneiden. Mit etwas Öl und Zucker in der Pfanne kurz andünsten. Salzen.

Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

Für das Dressing Rhabarbersud mit Essig und Öl verrühren, Salz, Zucker, Pfeffer und Cayennepfeffer zufügen.

Das Dressing mit den Salatzutaten vermengen. Den Salat in einer Schüssel oder in vier Schälchen anrichten. Schnittlauch in Röllchen schneiden.

Schnittlauchröllchen und Rhabarber auf den Salat geben.

Quelle: Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben

Kartoffel-Sellerie Rösti mit Bärlauchschmand

Sie haben doch sicher noch ein paar Kartoffeln vom letzten Angebot übrig?

Dann kommt hier die ideale Neukombination. Der frische Selleriegeschmack passt ganz hervorragend in die Frühlingsküche. Perfekt mit einer großen Schüssel Blattsalat und knackigen Radieschen. Alles aus dem Vorgebirge!

Zutaten:

Gemüsehof:
1 Sellerie (ca. 600 g)
300 g Kartoffeln
3 Eier
2 Zwiebeln
Bärlauch
Petersilie
Schnittlauch

das muss noch rein:
3 -4 EL Mehl
Salz, Pfeffer Muskat

Zubereitung:
Sellerie und Kartoffeln fein reiben, Zwiebel würfeln, mit Eiern, Mehl und Gewürzen einen Teig herstellen. Schmand mit feingehackten Kräutern verrühren, ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Teig in der Pfanne mit Öl ausbacken, auf Küchenrolle kurz abtrocken lassen. Mit frischem Blattsalat als Beilage servieren.

Spinat mit Süßkartoffen und Ziegenkäse

Spinat mit einem Hauch Ingwer und Chili geben dem Gericht die besondere Note. Gepaart mit Ziegenkäse und Süßkartoffen ein echtes Gericht aus der Cross-Over-Küche

Zutaten für 3 Pers.
Gemüsehof
600 g Spinat
1 große Süßkartoffel
2 cm Ingwer
1 Peperoni
1 Zehe Knoblauch

das muss noch rein
1 Rolle Ziegenkäse
1 Becher Schmand
Salz, Pfeffer, Oregano,Thymian

Zubereitung:
Die Süßkartoffeln in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und 10 Minuten in Salzwasser vorkochen. Dann als unterste Lage in eine Auflaufform geben. Spinat putzen, waschen und grob hacken. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Peproni fein würfeln. In Öl anschwitzen und Spinat zugeben, salzen, pfeffern. Gedünsteten Spinat gut ausdrücken und auf die Süßkartoffeln geben.

Schmand mit Salz, Pfeffer, Oregano und Thymian verrühren. Über den Spinat geben. Darauf kommt der in dicke Scheben geschnittene Ziegenkäse.

Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 160°C (Ober-/Unterhitze) 30 Minuten backen, bis der Ziegenkäse schön braun geworden ist. Eventuell kann man den Auflauf danach auch noch 5 Minuten übergrillen.

Feldsalat mit warmer Rote Bete und Apfel

Zum Einstieg in den Frühling kommt noch ein Teil der leckeren Zutaten warm auf den Tisch. Damit bleibt es gemütlicher.

Zutaten für 4 Personen

Gemüsehof
2 Rote Bete
2 Äpfel
200 g Feldsalat
200 g Ziegenkäse-Feta

das muss noch rein

100 g Walüsse
Walnusskernöl
Balsamicocreme
Salz und Pfeffer
1 EL Zucker
Zubereitung:

Die Rote Bete und den Apfel schälen, in Scheiben schneiden, in eine beschichtete Pfanne geben und ca. 10 min dämpfen, evtl. einen Schuss Apfelsaft dazu. Zucker uns Walnüsse dazugeben und leicht karamellisieren lassen.

Währenddessen den Feldsalat waschen und putzen, Feta zerbröseln. Feldsalat auf Tellern anrichten, warmes Pfannengemüse darüber geben, Feta überstreuen und mit Walnusskernöl, Balsamicocreme, Salz und Pfeffer würzen.