Archiv für den Monat: Mai 2014

Tipps zum Einfrieren von Spargel

Die Spargelsaison ist oft kürzer als der Appetit auf Spargel…
Wenn Sie die wohlschmeckenden Stangen auch nach Saisonende genießen möchten, können Sie Spargel problemlos einfrieren.

Bitte nicht blanchieren!
Auch wenn es noch immer in vielen Spargelbüchern steht – Spargel braucht vor dem Einfrieren nicht blanchiert oder gekocht zu werden. Vor dem Einfrieren erhitzter Spargel schmeckt nämlich anschließend weniger aromatisch und bißfest. Zudem gehen beim Blanchieren wichtige Vitamine verloren. Sparen Sie sich getrost die Zeit für diesen umständlichen Arbeitsgang.

So wird’s gemacht:
Spargel waschen, schälen, eventuell in kurze Stücke schneiden und einfach in einem geeigneten Beutel oder Gefäß einfrieren. Der von uns so eingefrorene Spargel ließ sich anschließend problemlos portionsweise entnehmen (siehe Foto). Bitte beachten Sie die Herstellerangaben Ihres Tiefkühlgerätes.

Haltbarkeit:
Eingefrorener Spargel hält sich bei -18 Grad etwa 6-8 Monate, vielfach sogar deutlich länger.

Nach der Entnahme aus dem Kühlgerät:
Sie sollten eingefrorenen Spargel nicht auftauen lassen, sondern zum Kochen direkt ins heiße oder kochende Wasser geben. So bleibt der Spargel vitaminreich, bißfest und aromatisch!

Quelle: Spargelseiten.de